Wie kann ich an einem ICO teilnehmen – eine Anleitung

Nicht nur der Handel mit Kryptowährungen wird für immer mehr Menschen interessant, sondern darüber hinaus entscheiden sich Kapitalanleger vermehrt, an einem Initial Coin Offering, kurz ICO, teilzunehmen. Diese Art der Investition weist einige Gemeinsamkeiten mit dem Zeichnen von Aktien auf, die im Rahmen eines IPO an die Börse gehen. Vielleicht hast auch du dich schon einmal gefragt, was du in der Praxis tun muss, um an einem ICO teilzunehmen. Wir möchten dich daher zu diesem Thema informieren und dir eine Anleitung geben, welche Schritte du absolvieren musst, um beispielsweise am nächsten Initial Coin Offering teilzunehmen. Nach dem Lesen dieses Beitages wirst du die Frage wie kann ich an einem ICO teilnehmen definitiv beantworten können.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Teilnahme am ICO: ein Überblick

Zunächst einmal möchten wir dir einen kurzen Überblick darüber geben, welche Schritte du für gewöhnlich absolvieren musst, um an einem ICO teilzunehmen. Üblich ist in dem Zusammenhang die folgende Vorgehensweise:

1. Herausfinden, wann ein interessantes ICO stattfindet
2. Risikoprüfung durchführen
3. Wallet einrichten
4. Kryptowährung kaufen, oftmals Ethereum, und ins Wallet transferieren
5. Den Anweisungen des ICO folgen
6. Öffentliche Adresse überprüfen
7. Cryptocoins an die öffentliche Wallet Adresse transferieren sowie im Gegenzug die neuen Coins oder Token erhalten
8. Eventueller Verkauf der Coins bzw. Token auf einer Börse bzw. einem Marktplatz

Mit diesen einzelnen Schritten möchten wir uns nun im Folgenden etwas näher beschäftigen und dir so eine informative Anleitung geben, wie du an einem ICO teilnehmen kannst.

1. Nächstes interessantes Initial Coin Offering identifizieren

Falls du grundsätzlich daran interessiert bist, an einem ICO teilzunehmen, wirst du dich vermutlich noch nicht damit beschäftigt haben, wann und wo das nächste Initial Coin Offering überhaupt stattfindet. Daher ist es wichtig, dass du dich darüber informierst, welche ICOs in näherer Zukunft geplant sind. Bei manchen Initial Coin Offering musst du dich auch vorab registrieren oder an einem E-Mail-Newsletter anmelden, um später überhaupt teilnehmen zu können. Es gibt mehrere Webseiten, die über anstehende und auch laufende ICO informieren, wie zum Beispiel auf icowatchlist.com.

2. Kapitalsuchendes Unternehmen analysieren und Risikoprüfung durchführen

Nachdem du ein interessantes ICO gefunden hast, welches für die Teilnahme offen ist, solltest du dich etwas näher mit diesem Initial Coin Offering Angebot beschäftigen. Dies haben wir unter dem Punkt Risikoprüfung zusammengefasst, die im Fachjargon oftmals auch als due dilligence bezeichnet wird. Hier geht es vor allem darum, dass du dich mit dem Unternehmen etwas näher beschäftigt, welches durch das ICO Kapital einsammeln möchte. Nicht wenige der kapitalsuchenden Unternehmen, die ein ICO initiieren, haben nämlich entweder eine schlechte Bonität oder versuchen mit dieser Masche sogar, auf betrügerische Art und Weise Geld einzusammeln. Solche ICOs, die ausschließlich dazu dienen, die Kapitalgeber zu betrügen, werden in der Cryptocoin Fachsprache übrigens auch als SCAM bezeichnet.

3. Einrichten eines geeigneten Wallets

Falls du noch kein passendes Wallet besitzt, ist es vor der Teilnahme an einem ICO notwendig, einen solchen elektronischen Geldbeutel zu eröffnen. Achte bitte darauf, dass ein Wallet in aller Regel nicht von einer Cryptocoin Börse angeboten wird, sondern du einen externen Anbieter nutzen musst. In aller Regel ist es im Zusammenhang mit einem Initial Coin Offering notwendig, entweder Bitcoins oder Ethereum zu transferieren. Daher solltest du auch beim Einrichten des Wallet darauf achten, dass es sich entweder um ein Bitcoin- oder um ein Ether-Wallet handelt. Das Wallet als solche gibt es in mehreren Varianten, nämlich:

• Online Wallet
• Paper Wallet
• Ledger als externes Wallet

4. Kryptowährung über eine Cryptocoin Börse kaufen

Da die ICOs in der Regel so funktionieren, dass du zunächst eine Kryptowährung an das Wallet des Kapital suchenden Unternehmens transferieren musst, um im Gegenzug den neuen Coin oder die Token zu erhalten, benötigst du zunächst einmal ein Wallet mit einem Bestand an Kryptowährungen, am besten Bitcoins oder Ethereum. Falls du diese digitalen Währungen noch nicht besitzt, kannst du diese zunächst einmal über eine Cryptocoin Börse erwerben. Dazu meldest du dich beispielsweise auf Bittrex, Coinbase oder auf einer anderen Krypto Börse an. Nach der Registrierung und Einzahlung eines Geldbetrages kannst du dort die gewünschte Kryptowährung kaufen und in dein Wallet übertragen.

5. Den Anweisungen zum Initial Coin Offering folgen

Nachdem du mit der Suche nach einem interessanten ICO, dem Einrichten eines Wallets und einem eventuellen Kauf von Bitcoins oder Ethereum die Grundvoraussetzungen geschaffen hast, um an einem folgenden Initial Coin Offering teilnehmen zu können, geht es nun um die Teilnahme als solche. Hier wartest du zunächst einmal den Startschuss für das entsprechende Projekt ab. Beachte dabei allerdings, dass einige ICOs so gefragt sind, dass du dich vorher in eine Liste oder auch in einen Newsletter eingetragen haben musst. In aller Regel wird dies allerdings im Rahmen der Informationen zu einem anstehenden ICO bekannt gegeben. Wenn es nun um das aktive Mitmachen beim Initial Coin Offering geht, gibt es grundsätzlich zwei Varianten.

Bei der ersten Möglichkeit einer Teilnahme ist es so, dass das entsprechende ICO-Projekt bereits ein eigenes Online-Wallet programmiert hat. In diesem Fall hast du die Aufgabe, dich dort anzumelden, um an der Finanzierungsphase teilnehmen zu können. Dort wird eine genaue Anleitung gegeben, wie du im Folgenden weiter vorgehen musst. Dazu gehört unter anderem, dass dir meistens eine Ethereum- oder Bitcoin-Adresse genannt wird, an welche du eine Kryptowährung transferieren musst.

Die zweite alternative Möglichkeit besteht darin, dass das Projekt keine eigenes Online -Wallet hat, sondern stattdessen wird eine Ethereum-Adresse veröffentlicht, allerdings erst nach Ablauf des Countdowns zum ICO. In diesem Fall musst du keine Anmeldung vornehmen, sondern stattdessen deine Cryptocoins lediglich auf diese Adresse transferieren.

6. Public Key als Empfängeradresse überprüfen

Bevor du tatsächlich an die Empfängeradresse Bitcoin oder Ethereum transferierst, solltest du – falls möglich – den sogenannten Public Key überprüfen. Dies kannst du tun, indem du dich auf die Ethereum Blockchain begibst und dort eine Kontrolle der im Rahmen des ICO angegebenen öffentlichen Adresse vornimmst. Dazu kopierst du die angegebene Adresse und gibst diese in der Suchleiste von Ethereum Scan ein. Angezeigt wird dir anschließend vor allen Dingen, welche Beträge bereits an diese Adresse gesendet wurden.

7. Ethereum oder Bitcoin an die im ICO genannte Empfängeradresse senden

Eine der letzten Phasen bei der Teilnahme an einem ICO besteht nun darin, dass du nach Überprüfung der angegebenen öffentlichen Adresse Bitcoins oder Ether Coins an diese Adresse transferierst. Die Phasen, in denen du im Rahmen des ICO aktiv werden musstest, sind nun beendet. Jetzt heißt es abwarten, bis dir die neuen Coins bzw. Token auf deine Wallet Adresse übertragen werden. Mitunter geschieht die sofort, manchmal werden die Coins bzw. Token allerdings auch erst nach vollständigem Abschluss der Finanzierungsphase übertragen.

8. Optional: Verkauf der Coins bzw. Token über eine Cryptocoin Börse

Wie kann ich an einem ICO teilnehmen? Der Vollständigkeit halber möchten wir als letzen Punkt unsere Anleitung, wie du an einem Initial Coin Offering teilnehmen kannst, den möglichen Verkauf der erhaltenen Coins oder Token nicht unterschlagen. Selbstverständlich hast du die Möglichkeit, die Coins oder Token auf einer sogenannten Cryptocoin Börse oder einem speziellen Marktplatz zu verkaufen. Dies lohnt sich natürlich insbesondere dann, wenn die Coins bzw. Token bereits einen höheren Gegenwert erreicht haben, als du zuvor umgerechnet in Bitcoins oder Ethereum als Investment transferiert hast. Möchtest du jedoch langfristig investieren, hältst du die Coins bzw. Token einfach eine Zeit lang in deinem Wallet. Allerdings kann es natürlich passieren, dass es keine Wertsteigerungen gibt, sondern du Verluste erleidest. Dieses Risiko besteht jedoch bei jedem ICO.

Fazit zur Frage: Wie kann ich an einem ICO teilnehmen?

Es gibt zusammenfassend durchaus einige Schritte, die im Rahmen der Teilnahme an einem ICO zu absolvieren sind. Wir hoffen allerdings, dass du aufgrund unseres Beitrages nun etwas besser informiert bist und vielleicht sogar schon mit dem Gedanken spielst, diese Anleitung bei einem der nächsten ICO in die Tat umzusetzen.